Newsletter

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trending News

Treffen Regionalgruppe Zürich zum Thema “kollaboratives Wirtschaften”

September, 2019

03Sept18:4520:30Treffen Regionalgruppe Zürich zum Thema "kollaboratives Wirtschaften"

mehr

Event Details

Ich will verändern. Weil ich es für nötig halte. Weil wir den Grundsätzen der Nachhaltigkeit als Gesellschaft nicht genügend nachkommen. Weil unser Lebensstil verschiedene Gleichgewichte aus der Balance bringt. Weil wir die Potentiale im zwischenmenschlichen Bereich in einer übermässig konsumorientierten Gesellschaft nicht ausschöpfen. […] meine Motivation ist es, die menschlichen Potenziale aufzuzeigen, zu ermächtigen, Chancen zu nutzen und letztendlich die Fülle zu leben, die unser wunderbarer Planet uns bietet. Es geht mir um nicht weniger als eine Neudefinition des gut Lebens, des ‘Buen vivir’, die wir finden müssen oder sollen. (Manuel Lehmann (2017): Kollaborativ Wirtschaften. Oekom Verlag München. S. 7-8)

 Der hier zitierte Manuel Lehmann hat an der Hochschule Luzern Soziokulturellen Animation studiert und setzt sich seit längerer Zeit auf ganz vielen Ebenen mit dem Thema des kollaborativen Wirtschaftens auseinander. 2017 hat er das Buch “Kollaborativ Wirtschaften” veröffentlicht. Zudem ist er Mitbegründer des “Thinkpact Zukunft”, in dem auch Claudio Harder im Vorstand engagiert ist, und der dazu beigetragen hat, Netzwerke wie “Transition Zürich”, “Wandellust”, “Ernährungsforum Zürich” und das “Netzwerk Mehrgenerationen Riesbach” anzustossen.

 Bei all seinen Tätigkeit dienen Manuel Lehmann die Methoden der Soziokulturellen Animation, der GWA, des Community Organzings als wichtige Instrumente, um kollaboratives Wirtschaften und lokale Wirtschaftskreisläufe zu stärken. Am 3. September ist Manuel Lehman zu Gast am Netzwerk-Treffen und berichtet von seinen Tätigkeiten: er stellt die Netzwerke “Thinkpact Zukunft” und “Ernährungsforum” vor, erzählt von seinen Erfahrungen mit den Methoden der GWA, erläutert was er damit bewirkt, wie Wirtschaft, Politik und andere Akteur*innen reagieren und zeigt auf, wo er Chancen und Herausforderungen für die GWA in diesen Feld sieht. Wie immer dient das Treffen natürlich auch der Diskussion mit und unter den Netzwerk-Teilnehmer*innen.

Zeit

(Dienstag) 18:45 - 20:30

Veranstaltungsort

GZ Schindlergut

Kronenstrasse 12

X
X