Räumliche Entwicklungsperspektive

Mit dem Projekt «Räumliche Entwicklungsperspektive Winterthur 2040» werden Leitideen für die langfristige räumliche Gestaltung der Stadt erarbeitet: Wie und wo wohnen die Winterthurerinnen und Winterthurer der nächsten Generation? Wo wird gearbeitet und was? Wie entwickelt sich der Bildungsstandort? Wo sind Freiräume, welche sind privat und welche öffentlich? Wie bewegen sich die Menschen durch die Stadt? Wie ist welches Gebiet erreichbar? Und welche Auswirkungen hat all das auf den Stadtraum? Winterthur 2040 dient auch als Entscheidungsgrundlage für nachgelagerte Planungs- bzw. Entwicklungsprozesse und für künftige Revisionen des kommunalen Richtplans sowie der Bau- und Zonenordnung BZO.

Weitere Infomationen dazu auf der Homepage der Stadt Winterthur